Home Regeln Teams Hall of Fame NHL AHL DEL CHL WM 2020
NEW YORK ISLANDERS HOLEN STANLEY CUP

Die New York Islanders sind neuer Stanley Cup Champion der WoH. Im Showdown des Stanley Cup Finals setzte sich das Team von Coach Lipinho im alles entscheidenden siebten Spiel der Serie im Barclays Center vor 15.795 begeisterten Zuschauern mit 4:1 gegen die Winnipeg Jets durch und holt damit erstmals Lortd Stranley`s Trophäe nach New York. Anders Lee avancierte mit seinem winning Goal zum zwischenzeitlichen 2:1 auch zum Spieler ….(Weiter siehe unten)

Eisbären Berlin im Viertelfinale…

Mit einem 2:1 (0:1,2:0,0:0) Arbeitssieg haben die Berliner Eisbären das Oerti-Cup Viertelfinale gebucht Mit nunmehr 13 Punkten ist der Hauptstadtklub nicht mehr von Platz eins oder zwei zu verdrängen. In einem intensiven und zeitweise hochklassigem Spiel konnten die Österreicher durch Wukovits in Führung gehen. Die Eisbären benötigen bis zur Drittelpause um sich auf das aggressive Forechecking der Caps einzustellen und schlugen dann im zweiten Abschnitt zurück. Sheppard und Busch drehten die Parite und sorgten für fröhliche Gesichter im weiten Rund der Mercedes Benz Arena. Für die Vienna Capitals ist der Oerti-Cup nun nur noch schaulaufen, die Österreicher haben rechnerisch keine Chance mehr auf das Viertelfinale aber können nun befreit aufspielen und die Großen ärgern.

© 2019 - 2020 World of Hockey Impressum Kontakt letzte Aktualisierung 15.10.2019 20:12:15

13.10.2019

13.10.2019

14.10.2019


14.10.2019

15.10.2019


WoH NHL20 WoH oerti-Cup
RBM
VAX
2
1
FINAL
EHC
VAC
1
2
FINAL

m Rückspiel bezwingt man in einem wieder extrem spannenden und guten Spiel die finnische Top-Mannschaft. Verlor man noch das erste Spiel knapp mit 2:3 im eigenen Stadion in Klagenfurt, so machte man im kalten Norden gleich mal Dampf in der Bude.


Die Klagenfurter kamen immer wieder durch gute und schnelle Spielzüge gefährlich vor den Kasten von Karjalainen, immer wieder war jedoch entweder ein Schläger des Gegners und der Goalie zur Stelle. Hämenlinna verteidigte geschickt, aber auch der KAC musste in der Defensive oft gut stehen. So vergingen 3 Drittel torlos, doch es war eine unterhaltsame 0:0-Partie. In der Overtime dann der KAC mit noch mehr Druck und schließlich fiel auch der verdiente Siegtreffer für die Rotjacken.Thomas Hunderpfund bezwingt den finnischen Schlussmann nach Vorlage des 25-jährigen Centers Bischofberger.


SPA
SER
5
0
FINAL
SER
FRO
1
6
FINAL


Gut gespielt, aber dennoch verloren. Im Heimspiel gegen das Team von Red Bull München zeigte der ZSC Zürich Lions eine engagierte Vorstellung, wurde aber am Schlussende nicht belohnt und unterlag mit 1:2  nach grandiosem Kampf. Obwohl Wick die Schweizer Gastgeber in Führung gebracht hatte, konnte man keine Ruhe auf Seiten der Eidgenossen feststellen, Red Bull München schlug durch den Ex-Wolfsburger Mark Voakes zum 1:1 Ausgleich zu und Daubner machte dann gegen verunsicherte Schweizer den Deckel drauf mit dem 2:1.

Alles Anrennen brachte nichts und man musste die dritte Niederlage im dritten Spiel einstecken. Dennoch, GM


Svensyr gibt sich kämpferisch: „Wir werden in den drei ausstehenden Partien alles reinwerfen um das Blatt zu wenden“ so der Coach. Hochspannung ist angesagt!


FRO
SER
4
1
FINAL


Irgendwie war es zu erwarten das der Top Favorit auf den ersten Oerti-Cup Titel durch die Gruppenphase marschiert, aber die Art und Weise hat dann doch schon beeindruckt. Mit 4:1 in Schweden und einem satten 6:1 in der heimischen Schweiz setzten die Mannen um GM Satcha_Lopez das erste Ausrufezeichen in dieser Gruppe. Dieser gab sich auf der anschliessenden Pressekonferenz zufrieden:“ Ja, das war natürlich ein Auftakt nach Maß, so der Coach. Damit übernimmt das Team die Tabellenführung und kann getrost auf die anderen Spiele schauen die noch ausstehen, wobei die Schweizer erst zwei Partien absolviert haben, aber es wird spannend wer im Kampf um Platz 2 hier noch einsteigt.

Für GM Satcha_Lopez steht fest das Platz eins nur das Ziel sein kann:“Auch wenn die Gruppe ausgeglichen ist, ich sehe uns ganz klar vorn.